• Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon

Wir bieten regionale Konzepte für die industrielle Wurmkompostierung von Bioabfällen wie: 

 

  • Bioabfälle von Büros, Schulen und Kindergärten inklusive Papierhandtüchern

  • Kantinen- und Papierabfälle von Hotels, Restaurants und Unternehmen

  • Faserabfälle von Papierfabriken

  • Schlämme von Molkereien

  • Bioabfälle aus lebensmittelverarbeitenden Industrien

  • Gärrückstände aus Biogasanlagen

  • Klärschlamm

 

Im Gegensatz zur herkömmlichen Heißrotte-Kompostierung ist die Wurmkompostierung kostengünstiger und weniger umweltbelastend. Die Regenwürmer sind spezialisiert auf feuchte Bioabfälle. Es ist keine energieaufwändige Trocknung der Bioabfälle nötig. Die Volumenreduktion vom Bioabfall zum Wurmhumus von bis zu 80% spart Transportkosten und schont die Umwelt.

Der hochwertige Wurmhumus ist einfach zu handhaben und wird bevorzugt in der Region vermarktet. Besonders in der intensiven Landwirtschaft, im Gartenbau und in Baumschulen besteht ein hoher Bedarf. Wurmhumus wird in Parkanlagen, privaten Gärten und für Blumenerden stark nachgefragt: Mineraldünger werden eingespart, gleichzeitig die natürliche Bodenfruchtbarkeit verbessert und das Grundwasser geschont. 

Außerdem begleiten wir Projekte zur in-situ Bodensanierung und Dekontaminierung von Böden mittels Regenwürmern. In kontaminierten Böden sind Regenwürmer eine natürliches Verfahren zur Dekontaminierung und Entgiftung von Böden. Dieses ist ein kostengünstiger Prozess, der mehrere Jahre braucht, aber verhindert, dass Böden in Deponien entsorgt werden oder eventuell chemisch behandelt werden müssen. 

Haben Sie Fragen? Möchten Sie mehr Informationen? Kontaktieren Sie uns!

Konzepte für

Industrie und Gemeinde